Primer 1.2 release

Primer wird ständig weiterentwickelt. Der Primer Release 1.2 wird mit Drupal Core 8.7.6 geliefert und es wurden zahlreiche Updates für Open Source (Contrib) Module durchgeführt. Gerne stellen wir die neuen oder optimierten Funktionalitäten kurz vor.

Wenn ein Dokument mithilfe des Media-Paragraphen im Inhalt hochgeladen wird, zeigt es neu den Namen, die Beschreibung, den Dateityp sowie die Dateigrösse an. Der Inhalt des Dokumentes ist dadurch klarer erkennbar.

Ein Bild das Text enthält war bisher bei mehrsprachigen Seiten problematisch, da es die gleichen Bilder in allen Sprachen angezeigt hat und nur die Metadaten übersetzt wurden. Neu können auch die Medien (JPGs, PNGs und GIFs) für die verschiedenen Sprachen individuell angezeigt werden.

Media Translate Table

Wenn Dokumente im Inhalt als Download bereitgestellt werden, wird neu eine spezielle URL verlinkt, die es erlaubt, das Dokument im Hintergrund zu aktualisieren, ohne dass der Link im Inhalt angepasst werden muss. Interne und externe Links verweisen automatisch auf die neueste Version eines Dokumentes und alte Versionen können zurückgezogen werden.

In Teasern werden Taxonomie Begriffe (Typ, Kategorie, Tags…) neu verbessert ausgegeben. Zum Beispiel können jetzt auch mehrere Begriffe angezeigt werden. Zudem werden alle Referenz Begriffe werden unterstützt.

blogpost teaser example

Mit dem Inhaltstyp Profil können Profilseiten erstellt werden, bspw. für Autoren oder Team-Mitglieder. Bei der Erstellung eines Artikels kann z.B dieses Profil verlinkt werden. Ebenfalls kann jedem User der Webseite ein Profil zugewiesen werden. Die Profile haben ausserdem neu einen Profil-Typ, damit sie gruppiert und gefiltert werden können.

Profile können auch als Community Content verwendet werden (dies ist standardmässig aber nicht aktiviert).

Neu werden Datum und Autor bei Artikeln konsistent unterhalb des Titels ausgegeben. Dies gilt auch wenn der Titel mit einem Titel Paragraph manuell platziert wird, sowie wenn er Teil des Heros ist.

Mit dem neuen Bildstil für verlinkte Logos werden diese besser dargestellt.

In Webform gibt es neu eine vordefinierte Liste für die Schweizer Kantone. Beim Ausfüllen eines Formulars müssen die Kantone nicht mehr manuell erstellt werden. Das arbeiten mit den neuen vordefinierten Options-Listen ermöglicht bei Bedarf auch eine zentrale Anpassung.

Es gibt neu ein experimentelles, kostenpflichtiges Feature zum Spenden sammeln, das aktiviert werden kann. Bis Ende Jahr wird dieses noch verbessert und es folgen weitere Informationen.