Spenden Widget

Primer bietet eine einzigartige Erweiterung für die Annahme von Spenden.

Das Widget ist aufgeteilt in 3 Bereiche, die je nach Geschäftsfall fixiert und dadurch gegebenenfalls unsichtbar oder variabel sind. Für Endbenutzer entsteht so eine Wahlmöglichkeit oder gar Wahlpflicht.

Das Spenden-Widget erscheint so in einer seiner unzähligen Formen und steuert mit dem gewählten Zweck auch das Erscheinungsbildes des anschliessenden Checkout-Prozesses bis zur Dankesseite.


Corinne Tarnai, Portrait

Die Primer Spenden-Lösung ermöglicht mir, sehr schnell und unkompliziert Spenden-Widgets anzupassen und im Inhalt zu integrieren. Durch die neu gewonnene Flexibilität wird die tägliche Arbeit für mich vereinfacht.

Corinne Tarnai, Informatik UNICEF Schweiz und Liechtenstein

Bei einem einzigen fixen Zweck wird der Auswahlbereich “Zweck” ausgelassen. Der Widget-Titel oder Intro-Text muss dann den Bezug zum Zweck herstellen, da dieser ansonsten im Widget nicht erwähnt wird.


Folgende Fälle können auftreten für Besucher:

  • Kein UI Element = Keine Auswahl
    da das Widget einem bestimmten Zweck zugeordnet ist.
  • Zwingende Auswahl
    da mehrere Zwecke aktiv und kein Standard ausgewählt.
  • Optionale Auswahl
    da mehrere Zwecke aktiv, aber Standard vorgegeben.

Konfiguration pro Widget

  • Erlaubte Zwecke
    Geordnete Auswahl aus der globalen Zweck-Liste
  • Standard Zweck
    Leer oder einer der erlaubten Zwecke

Beim Wechsel des Spendenzwecks wird das Widget neu geladen, da die Zweck-Konfiguration (erlaubten Spenden-Typen und Beträge) abweichen können.


Werte: Einzel oder Wiederkehrend mit Intervall X

Beim fixen Typ Einzelspende wird der Bereich “Typ” weggelassen. Wenn nur wiederkehrende Spenden erlaubt sind, ist dies im Widget ersichtlich.


Folgende Fälle können auftreten für Besucher:

  • Keine Auswahl, kein UI Element bei Einzelspende
    da das Widget einem bestimmten Typ (z.B. nur Einzelspende oder nur Jährlich) zugeordnet ist.
  • Zwingende Auswahl
    da mehrere Typen aktiv und kein Standard ausgewählt.
  • Optionale Auswahl
    da mehrere Typen aktiv, aber Standard vorgegeben.

Wenn nur ein Intervall erlaubt wird, entfällt die Auswahl. Die Widget Beschreibung soll erwähnen, dass es eine wiederkehrende Belastung ist. Das Spenden-Summary auf der Checkout Seite erinnert nochmals an die wiederkehrende Belastung.

Die Wahl eines wiederkehrenden Typen schränkt die Zahlungsmittel ein auf diejenigen, welche wiederkehrende Belastungen erlauben.

Die erlaubten Intervalle werden in fixer Reihenfolge ausgegeben. Es muss nicht zwingend der erste in der Liste auch der Standard sein.

Der global definierte Zweck definiert unter Anderem, welche Intervalle erlaubt sind. Siehe "Definition Zwecke" unten.


Der Betrag wird in jedem Fall im Widget dargestellt.


Folgende Fälle können auftreten für Besucher:

  • Fixer Betrag
  • Zwingende Auswahl
    da mehrere Beträge aktiv und kein Standard ausgewählt.
  • Optionale Auswahl
    da mehrere Beträge aktiv, aber Standard vorgegeben.

Die Beträge werden in einem zweispaltigen Grid dargestellt. Wenn ein Individueller Betrag erlaubt ist und auf einer separaten Zeile erscheint, wird das Eingabefeld auf die gesamte Breite expandiert.

Die erlaubten Beträge sowie der Standardbetrag können für Einzelspenden sowie pro Intervall variiert werden. Wird das Intervall geändert, werden die Beträge anhand der Basis neu kalkuliert.

Die erlaubten Beträge werden in der definierten Reihenfolge ausgegeben. Es muss nicht zwingend der erste in der Liste auch der Standard sein.

 


Das Spenden-Widget und der gesamte Spendenprozess kann in Funktionalität und Design gemäss individuellen Vorgaben angepasst werden.